Arbeitsrecht

Die Kanzlei Limmer.Reutemann - Rechtsanwälte ist Ihr Partner im Arbeitsrecht in Augsburg.

Arbeitsrecht

Erfahrung und Kompetenz im Arbeitsrecht

Wir beraten und vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu allen Fragen im Arbeitsrecht. Da wir sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber vertreten, kennen wir die Sichtweise von beiden Seiten und können diese für unsere Mandanten nutzbar machen.

Prüfung und Gestaltung von Arbeitsverträgen und Geschäftsführerverträgen

Fehlerhafte und veraltete Mustervorlagen für Arbeitsverträge wirken nicht nur äußerst unprofessionell, sondern sie können für Arbeitgeber im Falle eines Rechtsstreits auch sehr teuer werden.

Um dies zu vermeiden, erstellen, überarbeiten und prüfen wir für Sie individuelle und rechtssichere Arbeitsverträge, bei Bedarf inklusive ergänzender Sonder- und Zusatzvereinbarungen (z.B. Dienstwagenregelungen, Provisionsregelungen oder Zielvereinbarungen).

Dabei gilt unser besonderes Augenmerk der Frage, ob bestimmte Vertragsklauseln als Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Arbeitgebers unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgericht (noch) zulässig sind oder nicht. Falls nötig ermitteln wir die auf sie anwendbaren Tarifverträge. Trotz der stetigen Rechtsentwicklungen im Arbeitsrecht sind unsere Anwälte immer auf dem aktuellsten Stand.

Beratung und Unterstützung bei der Beendigung von Arbeits- und Geschäftsführerverträgen

Wir beraten und vertreten wir Arbeitnehmer, leitende Angestellte und Geschäftsführer, sowie Arbeitgeber bei der einvernehmlichen Vertragsbeendigung, d.h. bei der Gestaltung von Aufhebungs- und Abwicklungsverträgen, bei der Vermeidung von Sperrzeitproblemen und bei anderen Fragen im Zusammenhang mit Arbeitslosengeldansprüchen.

In diesem Zusammenhang erarbeiten wir für Sie rechtssichere Lösungen bei der Urlaubsabgeltung und der Aufhebung oder Umgestaltung nachvertraglicher Wettbewerbsverbote.

Ebenso überprüfen Ihre Anwälte für Arbeitsrecht Arbeitszeugnisse oder erstellen sie nach Ihren Vorgaben.

Wir beraten Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Vorfeld von Kündigungen und helfen dabei, Fehler und daraus entstehende Folgeprobleme zu vermeiden.

Je nach Lage des Einzelfalls prüfen und beraten wir bezüglich eines möglicherweise bestehenden Sonderkündigungsschutzes und des allgemeinen Kündigungsschutzes bei geplanten Änderungskündigungen, sowie bezüglich einzuhaltender Kündigungsfristen und aller rechtlichen Formalitäten der Betriebsratsanhörung

Wenn Sie als GmbH-Geschäftsführer, Vorstand einer Aktiengesellschaft oder als leitender Angestellter Fragen im Zusammenhang mit der Ausgestaltung oder Beendigung Ihres Managervertrags haben oder wenn es Meinungsverschiedenheiten bei der Vertragsdurchführung gibt, etwa wegen variabler Gehaltsbestandteile oder wegen einer Versetzung, unterstützen wir Sie auch hierbei gerne.

Kündigungsschutzprozesse

Sie sind Arbeitnehmer und haben von Ihrem Arbeitgeber eine Kündigung erhalten? Dann ist Eile geboten!


Beachten Sie bitte!


Wurde eine Kündigung oder Änderungskündigung vom Arbeitgeber ausgesprochen, so muss der Arbeitnehmer nach dem Kündigungsschutzgesetz innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung eine Kündigungsschutzklage erheben, da ansonsten die Kündigung – egal aus welchem Grund – nach Fristablauf als von Anfang an wirksam gilt und hiergegen meist nichts mehr unternommen werden kann. Entsprechendes gilt auch bei Befristungen bzw. beim Ablauf von befristeten Arbeitsverträgen.

Diese Frist ist auch dann zu beachten, wenn Sie lediglich eine Abfindung begehren und an einer weiteren Zusammenarbeit mit Ihrem Arbeitgeber überhaupt nicht interessiert sind. Eine Kündigungsschutzklage nämlich ist immer auf Feststellung der Unwirksamkeit der ausgesprochenen Kündigung gerichtet, da das deutsche Recht eine unmittelbare Klage auf Zahlung einer Abfindung grundsätzlich nicht kennt. Kontaktieren Sie daher frühzeitig Ihre Rechtsanwälte für Arbeitsrecht in Augsburg.

Egal, ob Arbeitnehmer oder Arbeitgeber, wir bieten Ihnen rund um den Kündigungsschutzprozess eine kompetente Mandatsbetreuung. Vertrauen Sie daher auf unsere Erfahrung im Arbeitsrecht.

Frühzeitig klären wir mit Ihnen gemeinsam alle für die Kündigung relevanten Tatsachen, etwa die Frage nach vorherigen Abmahnungen, die Anhörung des Betriebsrats oder auch Aspekte der Sozialauswahl, um auf diese Weise schnellstmöglich die rechtliche Haltbarkeit der Kündigung einschätzen und die für Ihren Fall bestmögliche Strategie festlegen zu können.

So kann es im Einzelfall Sinn machen, frühzeitig zu versuchen, mit der Gegenseite eine gütliche Einigung zu erzielen, die meist in einer Abfindungslösung besteht. Lässt sich die Durchführung eines Kündigungsschutzprozesses nicht vermeiden, betreuen wir diesen bundesweit vor allen Arbeits– und Landesarbeitsgerichten sowie falls erforderlich auch vor dem Bundesarbeitsgericht.

Abhängig von der Rechtslage werden wir in jedem Stadium des Verfahrens versuchen, eine auf Ihre Bedürfnisse und die Prozesslage zugeschnittene Lösung zu erreichen, die alle sonstigen Streitpunkte (Abfindung, Arbeitszeugnis, Urlaubsabgeltung, Freistellung, etc.) einbezieht.

Alltägliche Fragen des Arbeitsrechts

Auch wenn Sie als Arbeitnehmer oder als Arbeitgeber Fragen in Bezug auf ein Arbeitsverhältnis haben, beraten wir Sie gerne, so beispielsweise, wenn es um die Arbeitszeitgestaltung oder das Arbeitszeitrecht geht, um Lohn- und Gehaltsfragen, um eine Versetzung oder auch um die Urlaubsgewährung und -abgeltung.

Wir unterstützen Sie auch in allen Fragen der Betriebsverfassung, d.h. in Fragen, die das Verhältnis von Arbeitgeber und Betriebsrat betreffen, die tägliche Arbeit des Betriebsrats und seine im Gesetz festgelegten Mitbestimmungsrechte.

Mutterschutz und Elternzeit

Leider entstehen aufgrund einer Schwangerschaft regelmäßig Meinungsverschiedenheiten zwischen Arbeitnehmerinnen und ihren Arbeitgebern. Sei es wegen eines Beschäftigungsverbotes, des Kündigungsschutzes für Schwangere oder während der Elternzeit oder weil die Arbeitnehmerin eine Teilzeitbeschäftigung während oder nach der Elternzeit wünscht. Wir beraten und vertreten Schwangere und junge Mütter bei arbeitsrechtlichen Problemen im Zusammenhang mit Mutterschutz und Elternzeit.

Mobbing

In Ihrem Betrieb wird gemobbt? Von uns erhalten Sie Hilfe. Wir beraten Sie über Ihre Rechte, die Sie bei Mobbingvorfällen im Betrieb als Mobbingopfer, Vorgesetzter oder Arbeitgeber haben. Ebenso beraten und vertreten wir Mobbingbetroffene bei der Durchsetzung von Schmerzensgeld- bzw. Schadensersatzansprüchen.

Auch wenn Sie als Betriebsrat mit Fragen des Mobbings zu tun haben, z.B. im Zusammenhang mit einer Mobbingbeschwerdestelle, sind wir gerne für Sie anwaltlich tätig.